Umweltfreundliche Energie für Sie!

Unsere Biogas- und die Photovoltaikanlage steht in Kägiswil.

Biogasanlage:

  • Leistung: 250 KW
  • Stromjahresleistung: 2.0 Mio. KWh (entspricht Ökostrom für ca. 440 Haushalte)
  • Wärmelieferung für:
    nebenstehendes Mehrfamilienhaus                                                                                  2 Geflügelmasthallen
    Schlosserei Rohrer Andreas  AG                                               Schlosserei Z. Imfeld GmbH
    Galileo-Huis von Planteam.ch AG                                                      Feba AG                                                                                               Wolfisberg Tortechnik AG                                                                        Kurt Aregger                                                                                        Logistikzentrum Kägiswil

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 Photovoltaikanlage:

  • Dachfläche: 2900 m2
  • Stromjahresleistung 500'000 kWh (entspricht Ökostrom für ca. 110 Haushalte)
Das angelieferte Grüngut wird sortiert.
Rasen, Mist und vergärbares Grüngut werden in den Fermenter eingefüllt. Im nachfolgenden Vergärprozess entsteht Biogas bzw. Ökostrom.
Äste werden für eine Schnitzelfeuerung gehackt.
Gröberes Grüngut, welches nicht in die Biogasanlage eingebracht werden kann, wird geschreddert und kompostiert.
Der Kompost wird in Mieten angelegt und während 2 -3 Monaten ca. 30 mal gewendet.
Der reife Kompost wird fein abgesiebt und Fremdstoffe (Plastik, Metallteile, Steine) ausgesiebt.
Gülle von versch. Bauernhöfen in Kägiswil wird in unterirdischen Leitungen in die Biogasanlage gepumpt und nach der Biogas-Produktion wieder zurückgepumpt.
Speiseabfälle von Gastrobetrieben aus Obwalden, Nidwalden und Uri werden aufgekocht und in den Fermenter eingespeist. Daraus entsteht Biogas, bzw. Ökostrom.

Funktionsschema Biogasanlage